fbpx

How to: Organische Reichweite auf LinkedIn aufbauen

Oft hört man, dass Always-On-Kampagnen sinnvoller sind und für Unternehmen auch besser funktionieren. Aber was steckt eigentlich dahinter?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Inhaltsverzeichnis

Mit relevantem Content die eigene Reichweite effektiv erhöhen? Wie genau das am Besten funktioniert, zeige ich Dir in 3 einfachen Punkten:

1. Content is King
2. Die Tools von LinkedIn
3.  Die Power des eigenen Netzwerks
 

1# Content is King

!!ACHTUNG!! Hier gilt: Veröffentliche nur relevante Inhalte mit Themen, die Deine Zielgruppe wirklich interessiert!

Biete einen echten Mehrwert und täusche Deine Leser nicht mit irreführenden Headlines oder Teasern. Nur so kannst Du Deine Zielgruppe und damit die Reichweite halten und ausbauen. Motiviere Dein Netzwerk zur Interaktion mit Deinen Beiträgen (Sharen, kommentieren, etc..).

Nutze relevante (zum Thema passende #Hashtags). Umfragen oder ein Call-To-Action unter Deinem Beitrag oder Video können wahre Wunder bewirken und ein echter Boost für das Engagement sein. Das bringt auch zwei weitere Vorteile mit sich:

  • Beiträge mit hoher Interaktion sind für neue Leser interessanter und die Hemmschwelle, sich den Beitrag ganz anzuschauen sinkt.
  • LinkedIn spielt Beiträge mit großem Engagement häufiger aus was wiederum Deine Reichweite erhöht. Auch Kontakte 3. Grades bekommen erfolgreiche Status-Updates öfter zu sehen.

 

2# Die kostenlosen Tools von LinkedIn

Wie bereits erwähnt, ist der Aufbau einer möglichst großen Anzahl an relevanten Kontakten essenziell für eine hohe Reichweite. Denn die Rechnung ist ganz einfach: Je mehr Kontakte Du hast, desto mehr Kontakte zweiten oder dritten Grades bekommen Deinen Content zu sehen. Achten bei der Auswahl Deiner Kontaktanfragen auf thematisch passende Personen oder Personen in bestimmten Positionen, die für Dich interessant sein könnten und welche wiederum andere interessante Personen kennen.

Weitere interessante Wege zu mehr Reichweite sind:

  1. Verweise auf die eigenen Artikel / Beiträge in den Posts anderer, reichweitenstarker Personen. Achte hierbei aber unbedingt auf eine thematische Nähe zum Originalpost!
  2. Die Erstellung von Gruppen kann Interessierte auf Dich aufmerksam machen und potenzielle Kunden gezielt ansprechen. Gleichzeitig schaffst Du eine Community, der Du gezielt eigene Inhalte ausspielen kannst. Wichtig ist hierbei, eigene Inhalte nur vereinzelt zu posten, da sonst schnell der Eindruck von SPAM aufkommen kann.
  3. Das Markieren von relevanten Personen (das Erwähnen bestimmter Personen zB. @Corvis) im oder unter dem eigenen Post.

Die LinkedIn eigenen Tools zur Analyse können Dir ebenfalls dabei behilflich sein herauszufinden, wer wann mit Deinen Inhalten interagiert. Nutze diese Tools um herauszufinden, welche Interaktionen in den ersten 5 Minuten oder bei den ersten 100 Besuchern erfolgt sind. Hiermit lässt sich hervorragend testen, welche Inhalte am besten ankommen oder wann besonders einflussreiche Personen interagieren. Damit kannst Du Deine Aktionen und Inhalte zukünftig gezielter ausrichten und planen.

 

3# Die Power des eigenen Netzwerks

Ein weiterer Tipp für die erfolgreiche Erzeugung von möglichst viel Reach für Deine Posts ist eine frühe Sichtbarkeit Deiner Inhalte bei Personen mit vielen Interaktionen. Grund dafür ist eine generell höhere Ausspielung Deines Posts durch LinkedIn, wenn die ersten Interaktionen von Personen kommen, die selbst sehr aktiv sind.

Was bedeutet das konkret? Schreibe nach dem Veröffentlichen Deines Posts oder Artikel Deine Freunde oder Kollegen an und bitte sie, Deinen Post zu liken, zu teilen oder einen Kommentar zu hinterlassen. Denn warum nicht die eigenen guten Kontakte nutzen und sich gegenseitig helfen?

Nutze die vielfältigen Möglichkeiten, die sich Dir auf LinkedIn bieten und erhöhe dadurch Deine Reichweite, um Deinem Business einen BOOST zu geben.


Fazit

Es lohnt sich definitiv. LinkedIn ist noch einer der wenigen Kanäle, wo man organisch noch sehr viel Reichweite generieren kann!

Wenn es um B2B-relevante Themen geht ist LinkedIn ein extrem effektiver Channel. Der Feed bietet noch sehr viel Raum, um organische Reichweite zu generieren. 

Nur keine Scheu! Einfach ein wenig „Split-testen“, um herauszufinden wie Du Deine Zielgruppe am Besten erreichst. 😉

Ich wünsche euch allen alles erdenklich Gute für diese Zeit!

Stefan Teubel

Stefan Teubel ist Experte für Performance Marketing und betreut als Digital Director nationale und internationale Kampagnen. Zuvor bei Httpool mit der Vermarktung von LinkedIn und Spotify betraut, ist er bei Corvis für den Ausbau des Teams und die operative Performance-Leitung verantwortlich. Als direkte Schnittstelle zwischen Kunden und Werbekanälen hat sich Stefan darauf spezialisiert, die individuellen Stärken einzelner Kanäle zu nutzen, um so effektive Cross-Channel Strategien anbieten zu können.

Ähnliche Artikel

Schnelles Umdenken in der Krise?

Während der letzten Tage war ich fast durchgehend in Videokonferenzen mit Unternehmen, die Unterstützung benötigen. Ich bin ehrlich überwältigt, wie viele UnternehmerInnen momentan über sich...

Weiterlesen »

Qualitative Leads auf Facebook?

Während der letzten Tage war ich fast durchgehend in Videokonferenzen mit Unternehmen, die Unterstützung benötigen. Ich bin ehrlich überwältigt, wie viele UnternehmerInnen momentan über sich...

Weiterlesen »
68 Unternehmen haben in den letzten 30 Tagen angefragt

Dein Performance angebot

Wir melden uns innerhalb eines Werktags um ein kurzes Beratungsgespräch zu vereinbaren. Wenn es für Dich einfacher ist, können wir natürlich gerne auch per E-Mail kommunizieren.

VISIT US!

Köstlergasse 1/39,
1060 Wien, AUSTRIA
Auf Google Maps ansehen

Generelle Anfragen
JOIN OUR TEAM
Follow us